Las Salinas

Las Salinas zur Mandelblüte

Las Salinas zur Mandelblüte

 

 

 

Salinas Sunset

Salinas Sunset

800 v.Chr.

Die Baleareninsel Ibiza wurde ursprünglich von den Phöniziern, im VIII. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung, kolonialisiert. Die dortigen Salinen haben ihren Ursprung in eben dieser Epoche. Die erste offizielle Referenz über die Salinen Ibizas stammt aus der Zeit unter punischer Herrschaft, die im Jahre 540 v.Chr. begann. Unter dem Einfluss des Römischen Reiches wurde die Bewirtschaftung der Salinen vom Jahre 122 v.Chr. bis zum Untergang des Imperiums im Jahre 476 nach Christi Geburt fortgesetzt. Danach wurde Ibiza von den Vandalen und den Byzantinern heimgesucht. Für beinahe ein halbes Jahrtausend litt die Insel unter ständig wechselnden Besatzern, bis sie schliesslich im Jahre 902 n.Chr. von den Mauren erobert wurde. Diese übernahmen im Wesentlichen die noch aus punischen Zeiten bestehenden Anlagen und Produktionsweisen der Salzgewinnung.

 


 

1235 n.Chr.

Nach der Rückeroberung der Insel im Zuge der „Reconquista“ erfuhren die Salinen wichtige technische Neuerungen, die sowohl die Qualität des Salzes, als auch die Produktivität der Gewinnung wesentlich verbesserten. Bereits zu jener Zeit wurden vom „Salz aus Ibiza“ – auf heutige Verhältnisse umgerechnet – pro Jahr rund 25.000 (!) Tonnen verkauft. Salz war damals ein „strategisches“ Produkt, weil es das beinahe einzige Mittel zur Konservierung von Lebensmitteln war. Für lange Zeit war Ibiza mit seinem Salz ein geschätzter Geschäftspartner der mächtigsten Republiken des Mittelalters, wie Genua, Florenz und Venedig. Nach dem Ende des Spanischen Erbfolgekrieges im Jahre 1715 wurden die Salinen der Verwaltung durch die Krone unterstellt. Jedoch verfielen die Anlagen zusehends und die Produktion verringerte sich auf nur noch 7.000 Tonnen pro Jahr.

 


 

1871 n.Chr.

1871 wurden die Salinen zu einem Preis von damals rund 1,1 Mio. Peseten (ca. € 9,15 Mio.) an zwei mallorquinische Kaufleute veräussert. 1878 gründeten sie die „Fábrica de la Sal de Ibiza“, Keimzelle der heutigen Betreibergesellschaft „Salinera Española S.A.“. In dieser neuen, privat-wirtschaftlich organisierten Epoche, wurden grosse Investitionen getätigt, die dafür sorgten, dass bereits im Jahre 1888 wieder 50.000 Tonnen Salz produziert wurden, was auch nach heutigen Massstäben ein erfolgreiches Jahr bedeuten würde.